Hartz IV im Netz  
Recht und Gesetz
http://www.alg-2.info

Aktionen, Initiativen und Termine
http://www.tacheles-sozialhilfe.de

Twitter

Hartz IV im Netz
hartz4imnetz
Netzaktion
netzaktion
Regelsatz
Regelsatz
h4sanktionsstop
h4sanktionsstop



Wer ist angemeldet

13 anonymous users and 0 registered users online.

You are an unregistered user or have not logged in. You can register here.



img_8736_n_b120.jpg Die Initiative

Logo Creative Commons Zurück zu .. -
Soziales Dorf im Mühlenkreis | ÜBERSICHT | Forum

Initiative Soziales Dorf
Entstanden ist Projektidee schon in der Anfangszeit von Hartz IV im Herbst 2005.
Bis Anfang 2010 hat es allerdings gedauert, daß die Idee deutlicher in Bewegung gebracht werden konnte und nun endlich eine Initiative im Entstehen ist - eine breite öffentliche Meinung angeblich «fauler Arbeitslose» und eigene soziale Betroffenheit(en) sind die Hauptgründe dafür.

Related links:

Leitbild
Projekt & Initiative


Kontakt
INITIATIVE SOZIALES DORF: MITGLIEDER

Seit März, April 2010 ist in Minden, OWL und teilweise bundesweit die 'Initiative für ein Soziales Dorf im Mühlenkreis' im Entstehen.
Die beiden Engagiertesten der noch "sehr überschaubaren" Gruppe waren bisher Detlef und Christine, die seit Juni berufsbedingt in Dortmund wohnt. Inzwischen sind bundesweit weitere hinzugekommen, sodaß die Initiative derzeit 9 Mitglieder hat.


Alle Mitglieder der Initiative:

Birgit Schwenker (Minden), friwo
Christine Carmen Nwosu-Rautenberg
(Dortmund)
Detlef Müller
(Minden), wmdf | hier
Karen Neumann
(Berlin)
Maria Herzger
(Rheinland-Pfalz)

Matthias Feldt
(Minden)
Waltraud Heidenthal
(NRW)
Wilfried Gierden
(Blankenheim), Bürger Blog
York Töllner
(Schwenningen)


Der BAG-Vereinskollege von Detlef unterstützt die Initiative ..

Andreas Geiger (Mainz, RP)


Initiative Soziales Dorf -
Leitbild | Alle Kontaktangaben


..................................................................................................................
"Keine Armee kann eine Idee
aufhalten, deren Zeit gekommen ist."
- Viktor Hugo

..................................................................................................................

FOTO: PIXELIO / hofschlaeger
LETZTE AKTUALISIERUNG: 6. Februar 2012


MITGLIED DER INITIATIVE WERDEN .. ?

Eine Mitgliedschaft in der Initiative ist nicht an den Kreis Minden-Lübbecke oder die Region Ostwestfalen gebunden, auch nicht daran, daß der- bzw. diejenige Mitglied eines Vereins oder einer befreundeten Erwerbsloseninitiative ist.
Genausowenig sind Arbeitslosigkeit, Armut, soziale Benachteiligung, die Angehörigkeit einer Bewegung oder die eigene Nationalität ein Kriterium.

Wichtig und unverzichtbar dagegen aber sind ein soziales & solidarisches Denken, eine grundsätzlich ökologische Lebenseinstellung sowie ein Sinn für Menschenwürde, soziales Miteinander, Toleranz und Demokratie.
Wer sich entscheidet, Initiativenmitglied zu werden, sollte mit den Zielen der Projektidee Soziales Dorf und den Ansichten der Initiative über Arbeitslosigkeit und Armut im Wesentlichen übereinstimmen.
Die verbindlichen Gemeinsamkeiten für beides kann man auch im Leitbild ( Projektidee | Initiative ) nachlesen - sozusagen das "soziale Grundgesetz" für Projektidee & Initiative.

Rückfragen, Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge ..?
Einfach dazu per Mail melden ...

Initiative Soziales Dorf -
Kontaktformular

LEITBILD - Projektidee | Initiative

FOTO: PIXELIO / geralt
LETZTE AKTUALISIERUNG: September 2010



RATGEBERiNNEN

Das Soziale Dorf ist kein kleines oder mittelgroßes, es ist ein großes, vielfältiges, anspruchsvolles - und es ist ein Langzeitprojekt.
Das ist ausdrücklich so gewollt. Ein deutlich kleineres Lebensraumprojekt würde vor allem der selbstgewählten gesundheitlichen Aufgabe nicht gerecht werden.

Die Initiativenmitglieder brauchen daher für ihre Arbeit viel Rückhalt und Unterstützung durch lebenserfahrene Menschen - Projektinteressierte, bei denen sich die Initiative in Problemfällen sachliche oder organisatorische Ratschläge einholen können, einen Rat bzw. Beirat eben.

Auf Nachfrage hat sich Diplom-Pädagoge Siegfried Menze bereit erklärt mit seiner beruflichen Erfahrung weiterzuhelfen, wenn's mal hakt und sein Rat benötigt wird. Siegfried ist langjähriges aktives Mitglied des Aktionsbündnis Friedenswoche ("friwo") Minden
Auch Bernhard Höpfner ist gern bereit, seine Erfahrung zur Verfügung zu stellen. Er ist zwar kein Ökolandwirt, sondern selbstständiger Rosenzüchter, kann aber zu Naturthemen sicher Hinweise geben. Bernhard ist Projektbefürworter bei Twitter der ersten Stunde.
In einem Telefonat mit Peter Küstermann stellt sich heraus, daß Gemeinschaften für ihn ein ganz großes Thema ist. So war er schon mehrmals in Auroville (Indien). Peter sagt spontan zu, der Initiative als Ratgeber zur Seite zu stehen. Der Zeitaufwand sollte sich allerdings in Grenzen halten, da er hochbeschäftigt und des Öfteren auf Reisen weltweit unterwegs ist.

Bereits vor Jahren hatte es ein längeres Telefonat über die Projektidee mit Jutta Sundermann gegeben, dann wieder eines im Mai 2010. Als regelmäßige Ratgeberin steht Jutta allerdings nicht zur Verfügung, da sie in Attac-Angelegenheiten sehr in Anspruch genommen wird.

Siegfried Menze, friwo
Bernhard Höpfner, Rosenwelten
Peter Küstermann, Netmailart

Jutta Sundermann, Bewegungsstiftung

FOTO: PIXELIO / RainerSturm
LETZTE AKTUALISIERUNG: 4. Oktober 2010


In der Oberen Altstadt <br/>von Minden
In der Oberen Altstadt
von Minden
INTERESSIERTE, NAHESTEHENDE UND FREUNDE

MINDEN: In der Mindener Innenstadt und der Region gibt es inzwischen einige Leute, die die Idee gut finden, sie mit der eigenen Meinung befürworten oder auch praktisch unterstützen.

Da war im April 2010 eine längere Unterhaltung mit Iris über die Projektidee und Katja, die der Initiative ein Plakat entwerfen will sowie Stefan, der zugesagt hat, in seinem Altstadtlokal Grüne Fee ein Plakat dauerhaft aufzuhängen - und manche andere.
Ein Lokalredakteur aus Minden wird hin und wieder Texte für Pressemitteilungen der Initiative zu verfassen.

Seit Juli 2010 kann sich Jens aus Minden vorstellen, im späteren Dorf zu wohnen und leben. Ihm ist dabei sehr wichtig, als Dorfbewohner mobil zu sein. Sobald ein Stammtisch eingerichtet ist, wird er regelmäßig dazuzukommen.
Auch im InfoNetzwerkOWL hat die Idee in dieser Zeit Freunde gefunden, vor allem bei Dennis aus Rheda-Wiedenbrück.


SOZIALE MEDIEN, TWITTER: Nach Anlegen des Accounts Soziales_Dorf begann sich unter Twitterusern ein reges Interesse zu entwickeln. Unter ökosozialen Zwitscherern hat sich die Idee seitdem durchaus einen Namen gemacht.
Bernhard aus Wiesbaden und Birgit aus Schleswig-Holstein sowie Frank und Muschelschloss aus Bayern waren anfangs die aktivsten Anhänger für die ökoSoziale Projektidee. Andere sind seitdem hinzugekommen.
Inzwischen bekommt die Initiative auch regelmäßig mediale Unterstützung durch followerstarke, bekannte bzw. sehr aktive Twitter wie beispielsweise Night Jumper, Gesunde Hausmittel, Soziale Bewegung und Jörg Hampel.

Die bunte Mischung interessierter Menschen sowie Twitterer aus dem sozialen, sozialpolitischen, kulturellen oder medialen Bereich zeigt, daß das Interesse an der ökoSozialen Projektidee gesellschaftlich breit gestreut ist.

FOTO: Weserstadt-Minden.de
LETZTE AKTUALISIERUNG: 23. September 2010


AM VORANBRINGEN DER
ÖKOSOZIALEN PROJEKTIDEE MITWIRKEN .. ?

Wer Interesse daran hat, am Voranbringen der Idee Soziales Dorf mitzuwirken, ist herzlich willkommen.
Du kannst dafür Mitglied der Initiative werden - mußt das aber nicht. Für eine Beteiligung an den Aktivitäten der Initiative braucht du ihr nicht angehören.
So oder so, das Maß an Aktivität und Mitarbeit bestimmt natürlich jeder selbst.

In den nächsten Wochen und Monaten bis Ende diesen bzw. Anfang nächsten Jahres wird der Schwerpunkt auf Weiterentwicklung der Projektgrundstrukur sein. Dies ist die wichtige Aufgabe schlechthin.
Danach dann wird das Wirken der Initiative stärker darauf ausgerichtet, Menschen mit sozial-engagiertem Denken aus den Bereichen Ökologie, Ökoland- und Gartenbau, Gesundheitswesen bzw. Prävention sowie aus der Naturheilkunde aktiv für die Projektidee Soziales Dorf im Mühlenkreis zu gewinnen.

Genauso werden interessierte Leute gesucht, die Erfahrungen mit Sozialarbeit, Streetworking sowie Projektarbeit, Organisation und / oder Finanzwesen haben.

Also, wie wär's, INTERESSIERT .. ? -

Allgemein interessiert --- Weiterempfehlen --- Aktiv Engagieren

Später Bewohner werden --- Als Alternativmediziner interessiert

Ideen für Aktivitäten --- Beitragen, Spenden

FOTO: PIXELIO / hofschlaeger
LETZTE AKTUALISIERUNG: September 2010


MAILVERTEILER

Im Mai wurde von Detlef damit begonnen, Infomails an die Initiativenmitglieder, an Freunde und Interessierte zu verschicken.
Inzwischen ist ein erster Mailverteiler und ein Archiv zum Nachlesen verschickerter Infomails eingerichtet.
Eintragen in den Verteiler für Projektinteressierte per Kontaktformular

EMails über die Weiterentwicklung der Idee Soziales Dorf werden bei Bedarf geschrieben und versendet. Das können mal bis zu zwei oder drei in einer Woche sein oder aber wochenlang kein einzige - je nach dem Aufkommen berichtenswerter Neuigkeiten.

In den Monaten Juni, Juli 2010 war es wegen intensiver Weiterentwicklung der Projektidee arbeitstechnisch leider nicht machbar. Für einen solchen Fall bitte die beiden Ticker Neuigkeiten und Dorfdetails zur Information benutzen. Die beiden Ticker haben absoluten Vorrang. Dort werden sehr regelmäßig Kurzmitteilungen hineingeschrieben.

Initiative Soziales Dorf - Infomails der Initiative | Kontaktformular

FOTO: PIXELIO / gabisch
LETZTE AKTUALISIERUNG: September 2010


Solidarischer Gruß
Detlef Müller
für die Initiative Soziales Dorf
Minden (NRW), Innenstadt / Obere Altstadt


..................................................................................................................
"Keine Armee kann eine Idee
aufhalten, deren Zeit gekommen ist."
- Viktor Hugo

..................................................................................................................



.. zurück zu / gehe zu(r) ..
Soziales Dorf Mühlenkreis | ÜBERSICHT

URL des Themenbereichs | Short-URL
www.soziales-dorf.hartz4-im-netz.de | bit.ly/9R8qG5


Updated  Saturday, September 11, 2010